CCP Clearing Service - In drei Phasen zur aussagekräftigen Lizenzbilanz

CCP Clearing Service – In drei Phasen zur aussagekräftigen Lizenzbilanz

Mit dem CCP Clearing Service erstellt Ihnen CCP eine aussagekräftige Compliance Bilanz durch Strukturclearing und Lizenzinventarisierung. Darüber hinaus bietet Ihnen CCP an, Ihr Lizenzinventar zu validieren, so dass die in Ihrem Unternehmen eingesetzten Softwareprodukte den Anforderungen einer Plausibilisierung durch den Softwarehersteller entsprechen. Dadurch erhalten Sie eine validierte Lizenzbilanz, ohne Ihr Tagesgeschäft vernachlässigen zu müssen.

Zur Sicherstellung, dass Ihre eingesetzten Softwareprodukte den Anforderungen des Lizenzmanagements entsprechen, bietet CCP einen dreiphasigen Clearing Service an.

Phase 1 Strukturclearing

Abbildung der benötigten Produktstammdaten im Lizenzmanagementsystem.

Es wird gemeinsam mit Ihnen eine Strategie für das Clearing entwickelt. In dieser Phase wird festgelegt, welche Hersteller und Produkte in welchem Zeitraum bereinigt werden sollen. Dabei wird untersucht, welche Softwareprodukte aktiv im Einsatz sind und auf dieser Basis definiert, welche Software im Lizenzmanagementsystem geführt werden soll. Zudem findet eine Überprüfung statt, ob die relevanten Produktstammdaten in Ihren Systemen vorhanden sind.

Ziel: Abbildung Ihres Software-Produktportfolios. Erstellung des ersten Installationsreports.

Phase 2 Lizenzinventarisierung

Darstellung und Verknüpfung vorhandener Software-Beschaffungsdaten mit den relevanten Vertrags- und Lizenzdokumenten.

Diese Phase umfasst die Erstellung und Weiterverarbeitung von Lizenzdatensätzen. Dazu gehören Aktivitäten wie die Verknüpfung von Updateketten, die Zuordnung zu Wartungsverträgen oder die Ausschöpfung von Downgrade-Möglichkeiten. Software Produkte und Lizenzen, die nicht mehr verwendet werden, sollten mit geringem Aufwand dokumentiert werden.

Ziel: Erstellung eines ersten Lizenz- und Compliance Reports.

Phase 3 Lizenzvalidierung

Validierung der Software Produkte hinsichtlich Nachweisbarkeit und der Nutzungsrechte basierend auf Kaufnachweisen.

In der Validierungsphase werden die Lizenzbestände mittels Kaufnachweisen auditsicher belegt und Risiken definiert. Ein Risiko besteht immer dann, wenn für abgebildeten Lizenzen nicht ausreichend Kaufnachweise vorhanden sind.

Eine in hoher Anzahl eingesetzte Software, die zugleich ein entsprechend hohes finanzielles Risiko für das Unternehmen darstellt, wird innerhalb der Lizenzvalidierung zur schnellstmöglichen Darstellung der aktuellen Lizenzsituation priorisiert behandelt.

Ziel: Ein validierter Risiko- und Optimierungsreport, der Auskunft über die Sicherheit der Compliance  Situation und über mögliche Einsparpotenziale gibt.

 

Gerne erläutern wir Ihnen unser Vorgehensmodell in einem persönlichen Gespräch und zeigen Ihnen, wie wir andere Kunden im Datenclearing unterstützen.